Wissensvermittlung von Kommunikationsexpertin Annemarie Maier rund um Auftritt, Reden & Wirkung für unsere Dirndlkönigin und –prinzessin.

Expertenwissen für Dirndlhoheiten

Rabenstein, 17. Februar 2017 -„Wie präsentiere ich mich und das Dirndltal sympathisch?“ Antworten auf diese Frage und viele andere fanden Dirndlkönigin Melanie II. und Dirndlprinzessin Romina I. bei einem mehrstündigen Workshop mit der Expertin Annemarie Maier.

In ihrer Freizeit investierten die zwei Repräsentantinnen viel Zeit zugunsten einer Optimierung ihres Amtes als „Dirndlhoheit“. Das Coaching rund um ein sicheres Auftreten und die Aufgaben als Dirndlhoheit wurde von Annemarie Maier, einer diplomierten Sozial- und Lebensberaterin aus St. Peter/Au, vorgenommen. Durch die Schulungen der NÖ Milchkönigin und –prinzessin sind ihr die Aufgaben von Produkthoheiten bekannt, so konnte sie einfühlsam und kompetent auf die Situation der neuen Dirndlhoheiten eingehen.

Ziel dieses Workshops  war es, den Hoheiten zusätzliche Kompetenzen zu vermitteln und ihnen "Werkzeuge" mit auf den Weg zu geben um die vielen Auftritte in den nächsten beiden Regentschaftsjahren im In- und Ausland gewinnbringend für unser "Tal der Dirndln" und sich selbst zu gestalten. Die Vermarktung des Dirndltals mit der vielfältigen Palette an Dirndlprodukten gehören ebenso zu den Aufgaben der beiden jungen Damen wie die Präsentation der Kleinregion Pielachtal auf Großveranstaltungen.

„Die beiden Hoheiten repräsentieren bei Auftritten außerhalb der Region nicht nur das Markenprodukt Dirndl, sondern auch unser Tal der Dirndln, das Pielachtal und seine Gemeinden. Daher ist uns ein besonders Bedürfnis, dass sowohl die Dirndlkönigin als auch die -prinzessin eine entsprechende Schulung in Bezug auf ihr werbewirksames Auftreten erhalten“, so Rabensteins Bürgermeister Ing. Kurt Wittmann in seiner Funktion als Obmann der Regionalplanungsgemeinschaft Pielachtal.