Die wunderschöne Landschaft im Pielachtal, © Mostviertel Tourismus, weinfranz.at

Vom Dorfwirtshaus zur grünen Haube

Gut bewirtet: Wirtshäuser, Restaurants und Mostheurige im Pielachtal.

Ob bodenständige oder sehr verfeinerte Küche: Im Pielachtal werden regionale und saisonale Lebensmittel bevorzugt.

Im Pielachtal besitzt noch jedes Dorf sein Dorfwirtshaus – nicht nur als Treffpunkt aller Dorfbewohner, sondern auch als Hort bodenständiger Gastlichkeit von großer Bedeutung. Die meisten Wirte lassen sich noch heute von den Bauern der Umgebung beliefern, aber auch die beiden kulinarischen „Leuchttürme“ der Region – das Gasthaus Kalteis in Kirchberg (vom Gault Millau mit zwei Hauben ausgezeichnet) und das Restaurant Steinschalerhof in Rabenstein (Träger einer grünen Haube) – bekennen sich ohne Abstriche zur saisonalen und regionalen Küche.
Tipp: Wer die im Pielachtal traditionell verankerte Most- und Jausenkultur kennenlernen möchte, sollte unbedingt einen Mostheurigen besuchen.